Lukas Novy: Die Fußstapfen Hammanns

Veröffentlicht in: 1 FC Magdeburg | 0

FCM-Neuzugang Lukas Novy muss in der kommenden Saison in große Fußstapfen treten. Der Rechtsverteidiger kommt vom BFC Dynamo, um den scheidenden Nico Hammann zu ersetzen. Ist er der Sache gewachsen? Einem Weltmeister stand er immerhin bereits gegenüber. Sein Lieblingsklub ist der frisch gekrönte Champions-League-Sieger. 

Magdeburg – Kaum ist der Aufstieg in die 3. Liga sicher, schon wird nach talentierten Spielern für die neue Saison gesucht. Dabei ist der 1. FCM auf den Abwehrspieler Lukas Novy gestoßen, der sich in der letzten Runde durch seine spielerische Leistung beim Nordost-Regionaligisten BFC Dynamo bewiesen hat. Da der Vertrag des ehemaligen U19-Nationalspielers zum 30.06.15 endet, entschied er sich nach einem Telefonat mit FCM-Sportchef Mario Kallnik dazu, den Berliner Fußball Club zu verlassen und Teil des Magdeburger Teams zu werden.

Geboren und aufgewachsen ist Novy im tschechischen Pilsen, wo er schon mit sechs Jahren seine Fußballkarriere begann. In seiner Jugend spielte er zuerst beim SK Slavia Vejprnice, anschließend wechselte er zu Viktoria Pilsen, wo er bis 2011 unter Vertrag stand. Im selben Jahr führte er dann seine Karriere als Fußballer beim damaligen deutschen Oberligisten TSG Neustrelitz fort. Sein größter Erfolg dort war die Meisterschaft in der Regionalliga Nordost im Jahr 2013/14. Seit dem Sommer 2014 spielte er dann für den BFC Dynamo.

Zweijahresvetrag ist unterschrieben

Für seine zu diesem Zeitpunkt geplanten zwei Jahre beim 1. FC Magdeburg hat Lukas Novy sich vorgenommen, möglichst gesund und verletzungsfrei zu bleiben und sich als Spieler ständig weiter zu verbessern. Vor allem auf neue interessante Gegner freut sich der Tscheche schon. Seine bisher schwierigste Begegnung war in der U19, als er dem heutigen Real-Profi Toni Kroos gegenüberstand.

Neben seinem Traumjob als Fußballer versucht der Abwehrspieler viel Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen. Besonders die Spiele des FC Barcelona, mit seinem Lieblingsfußballer und Vorbild Lionel Messi, schaut Novy sich gerne mit seinen Kollegen an.

Spieler wie auch Fans sind gespannt, wie Lukas Novy und die anderen Neuzugänge sich nach der Vorbereitungsphase in die Mannschaft integrieren werden.

elbsport.com / Anna Lorenz, Johanna Gill

Immer aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert