Eine Liga im Aufwärtstrend

Eingetragen bei: 1 FC Magdeburg | 0

Die dritte Liga gewinnt kontinuierlich an Popularitat. Dies zeigt der jüngst veröffentlichte Finanzreport Deutscher Profilsportligen. So ist die Wirtschaftskraft gegenüber der Vorsaison zwar leicht rückgängig, insgesamt ist die Tendenz jedoch positiv. Maßgeblichen Anteil daran haben auch die Ostklubs, die als Publikumsmagnet der Liga gelten.

Für die Saison 2014/2015 hat die dritte Liga einen Umsatz von 142,9 Millionen Euro zu verbuchen. Damit liegt die dritthöchste Fußballliga noch vor der BBL (97,8 Mio.), DEL (107,4 Mio.) und der HBL (96,1 Mio.), die ebenfalls einen deutlichen Aufwärtstrend erleben. Folglich steht die dritte Liga – nach der 1. und 2. Fußball-Bundesliga – auch auf Rang Drei der finanzstärksten Profiligen.

Mit Blick auf das Jahr 2014 und die Spielzeit 2013/2014 ist ihr Umsatz zwar um fast 18 Prozent gesunken. Dies lässt sich jedoch durch das enorme Maß an Sponsoring- und Merchandisinggeldern erklären, dass der vom Red Bull gestützte Verein RB Leipzig in seiner Aufstiegssaison generierte. Gegenüber der Saison 2012/13 stieg der Umsatz beispielsweise um fast 22 Millionen Euro. Deshalb werden die neuen Bilanzen auch bei der DFL als positive Gesamtbilanz aufgefasst.

Beitragsbild FCM HFC
In Liga 3 überdurchschnittlich: Die Zuschauerzahl beim FCM

Durchschnittlich 6.700 Zuschauer verfolgten in der Saison 2014/2015 ein Drittligaspiel. Mehr als 2,5 Millionen Zuschauer zog es in die Stadien. Zusätzlich ist die TV-Reichweite auf rund 763 Millionen Zuschauer gestiegen. Dafür sind auch in hohem Maße Ostklubs wie etwa Dynamo Dresden oder Hansa Rostock verantwortlich. Zu ihnen gesellt sich nun auch der 1.FC Magdeburg, der regelmäßig Zuschauerzahlen von 15.000 oder mehr Besuchern erzielt. Somit wird für die Saison 2015/2016 mit einem weiteren Zuschaueranstieg gerechnet. Aktuell gehen rund 7.100 Zuschauer zu den Spielen der Drittligavereine.

elbsport.com / Thomas Regniet

Foto: Oliver Wiebe

Immer aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.