FCM gewinnt das Derby in Unterzahl

Veröffentlicht in: 1 FC Magdeburg | 0
Das Derby zwischen dem FC Magdeburg und dem Halleschen FC endet 2:1. In einem packenden Spiel erwischt der HFC einen Traumstart und geht in der ersten Minute in Führung. Zudem sieht Razeek gelb-rot und der FCM muss mehr als 70 Minuten mit zehn Mann spielen. Trotz Unterzahl erzielt Top-Stürmer Beck in der 34. Minute den Ausgleich. Nach der Pause steht zuerst Torhüter Glinker im Mittelpunkt, bevor Beck in Zusammenarbeit mit Joker Brandt das Spiel dreht.

Magdeburg – Die Gäste aus Halle erwischen im Derby einen Traumstart. Nach nur 27 Sekunden netzt Osawe den Querpass von Ziegenbein ein. Die neu formierte Abwehr mit André Hainault sieht in der Entstehung nicht gut aus. In der Folge hat der FCM Schwierigkeiten und wirkt zeitweise ratlos. Das äußert sich beim jungen Razeek, der innerhalb von zwei Minuten unnötig und übermotiviert gelb-rot sieht. Die Gastgeber spielen somit von der 16. Minute an in Unterzahl.

Mitte der ersten Halbzeit kommt der FCM zu Konterchancen und erarbeitet sich einige Tormöglichkeiten. Das dennoch überraschende 1:1 für die dezimierten Elbstädter wird eingeleitet durch einen Standard von Lars Fuchs. Den Freistoß aus dem linken Halbfeld verwertet Christian Beck am langen Pfosten in Manier eines Klasse-Stürmers. Am Ende der ersten Halbzeit kommen die Gäste zu zwei kleinen Chancen. Glinker bleibt im Tor souverän und hält das 1:1 nach 45 Minuten fest.

Glinker großartig – Brandt und Beck bringen die Wende

Die 20.912 Zuschauer sehen in den ersten Minuten des zweiten Spielabschnitts keine Großchancen. Die Überzahl der Hallenser ist nicht zu spüren, weil die Magdeburger aufopferungsvoll weitere Wege gehen. In der 66. Minute steht Jan Glinker abermals im Mittelpunkt. Er vereitelt die riesen Chance von Engelhardt mit einer traumhaften Fußabwehr. Auch in der 68. Minute muss Glinker seine Klasse zeigen. Bei einem abgefälschten Weitschuss klärt der Keeper zur Ecke.

In der 73. Minute geht der starke Chahed und Brandt wird eingewechselt, der nach einem halben Jahr sein Pflichtspiel-Comeback gibt. Jener Brandt leitet den Konter zum 2:1 in der 78. Minute ein. Sein Traumpass in die Spitze lässt Stürmer Beck alleine aufs Tor laufen. Beck bleibt cool und legt den Ball souverän mit seinem Linken in die lange Ecke. Das zweite Tor des Stürmers, der zeigt, dass er auch in der dritten Liga seine Qualitäten ausspielen kann. Der FCM hält das 2:1 fest und gewinnt das Derby trotz Unterzahl. Somit steht der FCM nach diesem Spieltag, weiterhin ungeschlagen, auf Platz 2 der dritten Liga.

elbsport.com / Johannes Sill

Immer aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.