FCM kann Spitzenposition festigen

Veröffentlicht in: 1 FC Magdeburg | 0

Am Sonntag empfängt der 1.FC Magdeburg den BFC Dynamo Berlin. Mehr als als 10.000 Zuschauer werden erwartet. Durch die überraschende Niederlage des FSV Zwickau gegen Union Berlin II können die Elbestädter ihre Spitzenposition festigen. Die Verlängerung von Christian Beck ist derweil in trockenen Tüchern.

Magdeburg – Im Schlussspurt der Saison kann der 1.FC Magdeburg auf die Unterstützung seiner Fans bauen. Im Heimspiel am Sonntag gegen den BFC Dynamo Berlin (14:05 Uhr) wurden bereits 8.400 Karten im Vorverkauf abgesetzt. Das Spiel wird live im MDR übertragen.

Vor dem Gegner aus Berlin ist akute Vorsicht geboten. Im Hinspiel gewann der FCM dank einem Tor von Christian Beck nur knapp mit 1:0, dem FSV Zwickau trotzte Dynamo im vergangenen Monat sogar einen Punkt ab. Zwickau, Magdeburgs Konkurrent um den Aufstieg, verlor am Samstag unerwartet deutlich gegen Union Berlin II mit 0:3 und gibt dem FCM damit die Chance, sich mit drei Punkten abzusetzen.

Gedämpfte Aufbruchsstimmung?

Unter der Woche verlängerte der FCM mit seinem Top-Torjäger Christian Beck um ein weiteres Jahr. Der Vertrag ist an keine Liga gebunden und gilt auch bei einem Nichtaufstieg. Nach Steffen Putkammer, Markus Sowislo, Torge Bremer und Nico Hebisch bleibt somit ein weiterer Leistungträger dem Verein erhalten.

Trotz der positiven Nachrichten ist die Stimmung vor dem Duell gegen den BFC etwas gedämpft. Im Auswärtsspiel gegen Jena verletzte sich mit Torwart Jan Glinker eines der Gesichter des FCM-Aufschwungs seit Mitte der Hinrunde. Neben Glinker, der bis zum Saisonende ausfällt, muss Jens Härtel auch auf Marcel Schlosser verzichten, womit eine weitere Gefahr von der Auswechselbank fehlt.

elbsport.com/ Nicolas Stange

Immer aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.